Das Buch mit diesem Titel von Pam Grout habe ich in den letzten heißen Urlaubstagen gelesen. Auf dem Buchcover steht verheißungsvoll: “Ein 30-Tage-Trip in radikaler Dankbarkeit und ungenierter Lebensfreude”. Das kann man immer brauchen. Wenn auch in diesem Untertitel schon nicht mehr das Wort reich vorkam. Und darum geht es tatsächlich wenig in dem Buch. Um nicht zu sagen, es ist komplett anders als alle Ratgeber, die Dir zeigen, wie man strategisch Reichtum aufbaut. In diesem Buch geht es nur ganz marginal um Reichtum. Der kommt eher, wenn Du an ein gutes, durch das Universum unterstütztes Leben glaubst und danach lebst. Und dafür gibt es für 30 Tage Tipps, wie Du Deinen Lebenswandel in diese Richtung gestalten kannst.

Das Universum meint es richtig gut mit Dir! 

Das ist die zentrale Botschaft des Buches. Die, die diesen Satz ohnehin schon glauben, werden das Buch als Bestätigung überfliegen und sich die eine oder andere Aktion aus dem 30 Tage Programm rauspicken. Wer diesen Satz eher ungläubig anschaut oder rätselt, ob sie sowas glauben kann, die findet hier viele Beispiele von Menschen, die dies erfahren haben und kleine Übungen, wie frau sozusagen selbst das Universum testen kann. Mit ein bisschen Zeitverzögerung hat mein Test übrigens geklappt, das Universum war bloß nicht so schnell, wie ich es gerne gehabt hätte. Ungläubig? Dann ist das Buch für Dich eine Herausforderung. Vielleicht wirst Du es als Unsinn beiseite legen. Vielleicht wirst Du aber auch weiterlesen und es werden sich Dir neue Blickwinkel öffnen, an die Du vorher nie gedacht hast. Denn wie wunderbar wäre es, wenn Du glauben könntest: Das Universum meint es richtig gut mit Dir!

Die 30 Tage Tipps

Natürlich macht es keinen Sinn, jeden Tag einen neuen lebensverändernden Tipp zu leben und auszuprobieren. Das schreibt selbst die Autorin. Es hat auch nicht jeder Tipp für mich Sinn gemacht. Aber beispielsweise der Tipp eine  Liste zu erstellen, mit allen Dingen, die ich schon habe. Ich habe diese Liste nicht erstellt, aber alleine der Gedanke, so eine Liste zu erstellen und zu merken, wie viel Arbeit das sein würde, hat sich gut angefühlt. Ich habe nämlich schon echt viel! Eher bekannt fand ich den Tipp, selbst zu entscheiden, wie der Tag werden soll. Das mache ich immer schon mal und werde ich auch weiterhin tun. Denn ja, es macht einen Unterschied, ob ich morgens im Bett denke, hoffentlich geht dieser Tag bald vorüber oder eher, was für ein Abenteuer und was für tolle Erlebnisse liegen vor mir. Dann gibt es noch andere Tipps, bei denen ich nicht sicher bin, ob ich schon so weit bin. Solche Aktionen, wie: Lass Deinen inneren Freak von der Leine oder Tanze den Freudentanz. Natürlich alles in der Öffentlichkeit. Für mich passen diese Aktionen im Augenblick eher im geschützten Bereich. Aber ich kann schon nachvollziehen, dass alles dazu beiträgt, radikal mehr Lebensfreude in mein Leben zu lassen. Und dafür ist das Buch ein Quell der Inspiration. Das dieser Lebensfreude dann Reichtum folgt, kann ich mir auf jeden Fall in Bezug auf eine reiche Lebensenergie vorstellen. Das wird bestimmt der Fall sein. Ob es auch zu finanziellem Reichtum führt, da lasse ich mich vom Universum mal überraschen. Und ganz klar: Der Wunsch ans Universum wurde formuliert.

Mein Fazit zum Buch

Eine gute Urlaubslektüre für alle, die dem Gedanken, dass es da draußen mehr gibt, als wir mit unseren Sinnen auf den ersten Blick wahrnehmen können. Ein bisschen amerikanisch, das muss man mögen. Aber leicht zu lesen und ich würde sagen, wenn Du von den 30 Tipps nur zwei oder drei übernimmst und in Dein Leben lässt, dann hat sich das Buch schon gelohnt.

Inhalte werden geladen
Newsletter

JETZT DIE NEUSTEN ARTIKEL LESEN:

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Erben
Gisela Enders - Coach

Eine ungewöhnliche Einkommensquelle

Wieder gibt es eine Blogparade, diesmal zu Einkommensquellen 2021. Ich habe einen Augenblick über das Thema nachgedacht, welchen Tipp, welche neue Quelle ich mir in diesem Artikel genauer anschauen möchte. Quellen haben glücklicherweise nichts mit Verdienst zu tun, eine Quelle sprudelt aus dem Boden und

Mehr Lesen »
Allgemein
Gisela Enders - Coach

Die sichere Geldanlage 2021

Die Geldhelden haben mich über einen Beitrag zur sicheren Geldanlage 2021 gebeten. Und gerne teile ich dazu im Rahmen dieser Blogparade meine Gedanken: Wir wünschen uns dies alle, eine kalkulierbare, sichere Geldanlage. Natürlich soll sie sich möglichst gut entwickeln. Genauso wie wir uns möglichst ein

Mehr Lesen »
Allgemein
klunkerchen

Ich erbe, also arbeite ich!

Diese Woche hat die ZEIT sich mit dem Thema Erben beschäftigt. Mit der Frage, wie gerecht erben ist. Natürlich ist erben nicht gerecht, so wie es in meinen Augen nie eine stabile Gerechtigkeit geben kann. Höchstens das Streben nach Ausgleich und das Streben nach der

Mehr Lesen »
Allgemein
Gisela Enders - Coach

Die liebe Konsequenz

Sie verfolgt mich schon mein ganzes Leben. Die liebe Konsequenz bei der Nachhaltigkeit – hier bei der nachhaltigen Geldanlage. Zum einen die, die ich gerne selber leben möchte. Zum anderen die, die mir von meinen Mitmenschen vermeintlich abverlangt wird. Zu beiden möchte ich meinen Umgang

Mehr Lesen »
Allgemein
Monika Mann

Frugalismus – ein neues Buch von Maximilian Alexander Koch

Eine Buchbesprechung von Monika Es hat eine Weile gedauert, bis ich das Buch zu Ende gelesen hatte. Denn das Buch “Frugalismus” von Maximilian Koch ist wirklich sehr umfangreich. Auf knapp 400 Seiten beschreibt er sehr viele Aspekte des Frugalismus. Es um Sparen, sehr viele unterschiedliche

Mehr Lesen »
Geldmuster
Gisela Enders - Coach

Slow business – wie geht das für mich?

Heute schreibe ich mal wieder etwas persönlicher: Corona hat mich verstärkt in die Online-Welt gespült. Und ich habe viele tolle Dinge entdeckt. Viel gelernt, viel ausprobiert. Beides ist immer noch voll im Gange. Und ich entdecke Widerstände beim lernen und noch mehr beim umsetzen! Widerstand

Mehr Lesen »
0
Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x
()
x