Nie wieder Geldsorgen – unser neues Kursangebot

Wir freuen uns, dass wir einen neuen Kurs an den Start bringen können. Diesmal für Frauen, die beim Thema Geld oft hinten runter fallen – weil sie eben keins oder nur wenig Geld zur Verfügung haben. Im Rahmen einer Förderung durch die Stiftung Ehrenamt werden wir diesen Kurs entwickeln. In einer ersten Runde wird er mit Live-Begleitung laufen, später soll er jederzeit nutzbar sein – so dass ihn möglichst viele Frauen durchlaufen können.

Für wen ist der Kurs?

Der Kurs ist für Dich, wenn am Ende des Monats oft kein Geld mehr da ist, Du unter Deinen Schulden leidest und Du das Gefühl hast, mit Geld nicht umgehen zu können und natürlich immer zu wenig zu haben. Du fühlst Dich als Opfer Deiner Umstände und hast nicht wirklich eine Idee, wie man das ändern könnte. Obwohl Du fast alles dafür tun würdest, weil eigentlich geht Dir dieser Zustand gehörig auf den Keks!

Wie funktioniert so ein Kurs?

Wir arbeiten im Internet und es gibt für Dich Selbstlernphasen und gemeinsame Calls sowie einen Buddy, mit der Du Dich zwischen den Kursmodulen verabredest. Wir starten am 25.10. – an diesem Sonntag kannst Du die ersten Videos anschauen und erhältst Deine ersten Aufgaben. Am nächsten Wochenende werden wir uns dann gemeinsam treffen und alle Fragen zu den ersten Aufgaben klären. In diesem Rhythmus arbeiten wir sechs Wochen zusammen, es gibt also drei Module und je zwei Wochen, in denen Du die Module bearbeiten kannst.

Zusätzlich zu den Modulen gibt es für die sechs Wochen eine (geheime) Facebookgruppe in der Du Fragen stellen und Dich austauschen kannst.

Und was machen wir inhaltlich?

Wir beschäftigen uns mit Neugierde und Leichtigkeit mit Geldthemen.

Die Neugierde und die Leichtigkeit ist mir dabei ganz wichtig – denn die meisten Menschen mit Geldsorgen kennen es nicht, dass Geldthemen einfach interessant und vielleicht sogar spaßig sein können. Wir schauen, was für ein Geldtyp Du bist und welche Stärken Du im Umgang mit Geld hast. Gut, die Herausforderungen kommen auch vor, in diesen liegt ja das Potential für Veränderung. Dann reisen wir in Deine Kindheit und schauen, was Du da über Geld gelernt hast und ob das Gelernte Dich bisher gut weitergebracht hat. Wenn nicht, dann löschen wir Altbekanntes, meist Unbewusstes, und entwickeln neue Überzeugungen, die Dich Deinem zukünftigem Reichtum näher bringen. Nebenbei schauen wir uns an, wie viel Geld Du einnimmst und für was Du es ausgibst. Damit Du ohne Schuld und Scham einfach weißt, wo das Geld herkommt und wo es hingeht. Dasselbe machen wir mit offenen Rechnungen und Schulden. Hinschauen. Einen Plan machen, wie Du welche Schulden wann am besten tilgen kannst. Überlegen, welche Ausgaben sich reduzieren lassen und wie Du vielleicht zu mehr Einkommen kommst.

Wer macht den Kurs?

Mein Name ist Gisela Enders. Ich bin seit 12 Jahren hauptberuflich als Coach tätig, seit etwa 5 Jahren als Geld- und Reichtumscoach.

Reichtumscoach finde ich die schönere Bezeichnung, weil ich lieber an einem reichen Leben arbeite. Geld kann dabei sehr unterstützend sein, Geld alleine ist für mich kein Garant, dass ein reiches Leben gelebt werden kann. Deshalb lieber Reichtumscoach!

Klunkerchen – diesen Blog hier – habe ich vor einigen Jahren ins Leben gerufen, um Frauen zu Wort kommen zu lassen, die andere Frauen über Geldthemen informieren!

Ich bin 52 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unserem wunderbaren Pudel in Berlin.

Für wen ist der Kurs nicht?

In bin Reichtumscoach und keine Schuldner*innenberaterin. Wenn Du heftig überschuldet bist und Gefahr läuft, Privatinsolvenz anmelden zu müssen, dann gibt es andere Stellen, die qualifizierter sind. Ich weiß von der Möglichkeit, privat insolvent gehen zu können, aber ich habe keine Ahnung, wie man das genau aufzieht.

Der Kurs ist außerdem nichts für Frauen, die sich mit dem Thema Geld nicht beschäftigen wollen und die sich nicht verändern wollen. Ein gewisser Zeitaufwand ist nötig, ich würde sagen, pro Woche etwa drei Stunden. Nach oben hin sind natürlich keine Grenzen gesetzt, aber wenn Du die drei Stunden nicht hast, dann geht es nicht.

Was kostet der Kurs?

Kein Geld! Was für ein Glück.

Als eine Art Teilnehmerinnenbeitrag erwarten wir einen Erfahrungsbericht am Ende des Kurses. Wir werden Dich auch nochmal ein halbes Jahr später fragen, was sich verändert hat. Einfach, weil wir einen Kurs gestalten wollen, der auch in Zukunft Frauen hilft, Geldsorgen zu überwinden. Und dazu interessiert uns die Wirksamkeit!

Die Videos – also auch die Calls – werden wir aufnehmen und späteren Teilnehmerinnen zur Verfügung stellen. Mit Deiner Bewerbung willigst Du ein, dass wir die Videos, auf denen Du sichtbar sein wirst, verwenden dürfen, damit andere Frauen sich diese später anschauen können.

Wie kannst Du teilnehmen?

Bitte bewerbe Dich mit Hilfe diesen Formulars für den Kurs. Alles weitere erfährst Du dann kurz vor dem 25.10.. Wir freuen uns auf Dich!!!

PS. Aktuell warten wir noch sehnsüchtig auf die schriftliche Bewilligung. Erst wenn die da ist, werden wir den Kurs starten können. Aber davon gehen wir fest aus (eine mündliche Zusage gab es bereits).

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*