Miete versus Aktien – erste Erfahrungen in Zahlen

IMG_4910Gefühlt hätte ich gedacht, dass ich 2015 deutlich besser mit Mieten als mit Aktien gefahren bin. Mein Aktiendepot stand zum Ende des Jahres in den Miesen, der Buchwert war eindeutig negativ.

Im Augenblick sitze ich aber an meiner Steuererklärung und da habe ich ein bisschen gestaunt. Ich habe ja im letzten Jahr eine Wohnung verkauft. Die Mieteinnahmen, die ich noch bis zum April hatte, beliefen sich monatlich auf 400 Euro. Abzüglich der nicht umlagefähigen Verwaltungskosten komme ich auf einen Nettogewinn vor Steuer von etwa 365 Euro. Hätte ich diese das ganze Jahr verdient, hätte ich vor Steuer also 4.380 Euro verdient.

In Sachen Aktien habe ich 2015 einige gekauft, aber eben auch ein bisschen was verkauft. In der Regel die Aktien, die einen Sprung nach oben gemacht haben und bei denen ich den Gewinn sichern wollte. Ganz oben steht der Sprung von über 60% der Keurig Green Mountain Aktie, von denen ich im Herbst einige hatte und bei denen ich den Gewinn entsprechend einstreichen konnte. Klar, das war jetzt mehr Glück als Verstand. Aber ich hatte dieses Glück nun mal.

In der Summe weißt mein Nachweis für die Kapitalertragssteuer einen Gewinn aus Aktiengeschäften von 3.870 € aus. Diesen Gewinn habe ich mit den Kapital aus dem Verkauf der Wohnung gemacht, entsprechend hatte ich nur 8 Monate Zeit, diesen Gewinn zu realisieren. Hätte ich 12 Monate gehabt, dann lägen die Aktiengewinne mit 5.805 € vor den Mieteinnahmen. Ich war tatsächlich überrascht. Zumal 2015 für mich insgesamt kein gutes Aktienjahr war, die wirklich guten Steigerungen waren nach Mai ja Geschichte. Und trotzdem war es in der Summe mehr.

Beide Angaben sind übrigens ohne Steuern. Aber die bleibt sich fast gleich. Bei den Immobilien geht die Abschreibung runter, bei den Aktien ist die pauschale Besteuerung dagegen im Zweifel günstiger. Bleibt sich also eher gleich. Obwohl dies auch nur gefühlt ist, vielleicht sollte ich auch hier mal den Bescheid abwarten und ihn mir in Ruhe anschauen. Sollte es neue Erkenntnisse geben, werde ich berichten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*